Können Sie glauben, dass Sie

auch auf einer Matratzmit 

diesem Inhalt Schlafen?

 

Ob Sie sich und Ihre Familie zu Hause vor den Gefahren einer Infektion über Textilien schützen bleibt Ihnen überlassen.

 

Jedoch sind Hotelbetreiber für den Schutz und die Sicherheit Ihrer Gäste verantwortlich und stehen auch in der Haftung für entstandene Schäden.

Zum Schutz der Gäste werden vom Gesetzgeber Auflagen zum Betrieb und zur Sicherheit der Gäste gemacht. 

Rauch und Feuermelder  müssen  installiert und Fluchtwege gekennzeichnet sein, damit jeder Gast geschützt ist und im Fall der Gefahr in Sicherheit kommen kann. 

 

Leider existiert immer noch kein Textilhygienegesetz oder Verordnung.

 

Hotelbetreiber sind vom Gesetz verpflichtet, den Gast vor allen Gefahren während seines Aufenthaltes zu schützen.

Dazu gehören auch Infektionen mit Parasiten, Allergenen und auch  Krankheitserregern zu schützen, die der vorherige Nutzer zurückgelassen hat.

 

Aber im Gegensatz zu belasteten Speisen oder Getränken, reagiert unser Organismus sehr langsam auf Infektionen dieser Art. 

 

Verstecken sich Hotel Betreiber hinter der Unsichtbarkeit und der langen Inkubationszeiten der Erreger um sich die Kosten der Textilhygiene zum Schutz der Gäste zu sparen?

 

Das können unsere ehrenamtlichen THMS Textilhygiene Inspektoren, die hunderte von Textilien in Hotels geprüft haben, nur mit einem deutlichen JA beantworten. 

 

Nach jeder Prüfung wird das Management mit den Ergebnissen konfrontiert. 

Wir haben die Lösung des Problems angeboten und dann wurde uns gesagt, dass man für diese Maßnahmen kein Budget zur Verfügung habe.

 

Kein Budget um den Gast zu schützen?

 

Der dafür bezahlt und darauf vertraut, hier vor allen Gefahren geschützt zu sein?

 

Auch sauber aussehende Textilien haben es in sich wie in unserer Bildergalerie sehen können, was mit dem Sterne-Level gar nichts zu hat.

 

Allergene und Krankheitserreger haben wir in allen, wirklich in allen Hotelmatratzen gefunden!

Die ehrenamtlich tätigen THMS Hygiene Inspektoren können die Existenz von Allergenen mit einer einfachen Saug-Probe von nur 30 Sekunden Dauer aus jeder noch so sauber aussehenden Matratze nachweisen.


Die große Gefahr ist, das diese Allergene und Erreger nicht sofort bemerkt werden, sondern wie bei der Krätzmilbe zum Beispiel bis zu 6 Wochen vergehen können, bevor Sie merken sich damit infiziert zu haben.

 

Trotzdem werden Sie den Parasiten oder Erreger in dieser Zeit weiter verbreiten, auch wenn sie noch keine Anzeichen einer Infektion bei Ihnen zeigen. 

Eine Hotelmatratze wird jedes Jahr von mehr als 120 Personen aus allen Teilen der Welt genutzt.

 

Diese hinterlassen in dem Zeitraum rund 180 Liter Körperflüssigkeiten, 

verbunden mit Parasiten wie Milben oder Krätzmilben, Krankheitserregern und Pilzsporen in den Matratzen.

 

Somit ist jeder folgende Gast der Übertragung von Infektionen schutzlos ausgesetzt!

  

Parasiten wie (Milben) sind unsere stetigen Begleiter.

In allen Textilien die wir nicht waschen können bilden sich Kolonien dieser

Parasiten, die sich von Haaren und Hautschuppen ernähren, die wir stetig verlieren.

 

Die Ausscheidungen der Milben (Allergene genannt) enthalten Enzyme,  die unser Immunsystem schädigen und auch  Allergien wie Asthma verursachen oder allergische Schocks hervorrufen können, die lebensbedrohlich sein können. 

Milben bleiben dort zurück, wo wir uns aufhalten

und werden mit jeder Nutzung neu eingebracht.

Im Bett sind das 7 Stunden im Durchschnitt und wenig bekleidet.

Aber auch in Teppichen, und Polstermöbel aller Art sind Kolonien von Milben zu finden.

  

Allergene

nennt man die Stoffe, die nachweislich Allergien verursachen oder allergische

Schocks auslösen können. In Matratzen sind die Ausscheidungen der Milben (Allergene), die sich als Hausstaub im Raum verteilen,

und sich in allen Textilien niederlassen.

 

 

Wir zeichnen die Hotels mit dem THMS Hygiene Siegel aus, die dem THMS Infektionsschutz Programm folgen!

Das heißt:

Es ist für diese Hotels eine Selbstverständlichkeit, Matratzen und Kopfkissen vor dem Beziehen mit frisch gewaschener Bettwäsche mit dem THMS zertifizierten und 100 % wirksamen Parasitol Textilhygiene Produkt zu behandeln.

Nur so kann sichergestellt werden, dass Milben und andere Parasiten sofort sicher abgetötet werden.

 

 Matratzen und Kopfkissen werden alle 6 Monate einer Grund-Hygiene   Behandlung unterzogen, wobei die Textilien durch Absaugen mittels   Mikrofiltersystemen von abgestorbenen Parasiten und Erregern befreit   werden. 

Produkte, die lediglich die Vermehrung der Parasiten einschränken, sind für einen effektiven Schutz gegen die Bildung von Allergenen und Bekämpfung der Erreger in den Textilien nicht geeignet. 

 

Gerade aus dem Grund, dass die Inkubationszeiten Wochen, Monate oder Jahre dauern können, bevor ein Erreger mutiert und bei seinem Träger ausbricht, ist Textilhygiene besonders wichtig. 
Jedoch kann der Träger diesen Erreger weiter verbreiten ohne das es bei Ihm selber zum Ausbruch einer Krankheit kommt. 

 

Textilhygiene  schützt Sie vor Allergien, die man nie wieder loswird.